Was bedeutet  elektronische Patientenakte?

Auf ihrer Gesundheitskarte kann ihre Patientenakte mit ihren persönlichen Daten, wie z.B. ein Medikamenten- und/oder Notfallplan elektronisch gespeichert werden. Diese Informationen sind jedoch erst nach Freigabe Ihres individuellen PIN´s für ihre behandelnden Ärzte lesbar. Über Ihre Krankenkasse können Sie Ihren persönlichen PIN anfordern sowie weitere Informationen zur elektronischen Patientenakte abfragen.

 

 

Was bedeutet elektronische Arbeitsunfähigkeit ab 01/2022

Über die Telematikinfrastruktur (TI) ist die Umstellung der bislang analogen auf die digitale Kommunikation geplant. In diesem Zusammenhang ist eine elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (e-AU) vorgesehen, die jedoch nur schrittweise umgesetzt werden kann. Dies bedeutet konkret, dass
die e-AU ab 01/2022 zunächst nur an die Krankenkasse versendet wird, der Arbeitgeber aber weiterhin eine analoge Bescheinigung von Ihnen vorgelegt bekommt. Über einen QR-Code soll der Arbeitgeber dann zukünftig diese Informationen bei den Krankenkassen abfragen können. An der Umsetzung wird zurzeit noch gearbeitet.

 

 

 

Ihr Praxisteam